Motocross Wohlen

Wohlen2014

Motocross Wohlen (SAM)

01. Juli 2014

Top Ten Platzierung am Motocross Wohlen für Tim Bratschi

Nach misslungenem Saisonauftakt vom 30. März am Motocross Aeschlenberg, zeigt der Urner Motocrosser in Wohlen, dass sich
das harte Wintertraining gelohnt hat.

Am Saisonauftakt in Aeschlenberg wurde Tim Bratschi vom Pech begleitet. Im ersten Lauf wurde er nach gutem Start in der ersten Kurve in einen Massensturz verwickelt, der ihn als Letzter (an 40. Stelle) das Rennen fortsetzen liess. Mit einer tollen Aufholjagd konnte sich der Seedorfer mit dem 20. Rang noch einen Punkt aufs Konto verbuchen. Im zweiten Lauf stürzte er kurz nach dem Start mitten im Feld in einer steilen bergab Passage bei starker Staubentwicklung so unglücklich, dass ihm für kurze zeit der Atem wegblieb und ein weiterfahren unmöglich machte.

Beim Motocross in Wohlen vom letzten Wochenende wollte der Urner aber zeigen, dass er sich im Winter um einiges verbessert hat.

Nach verhaltenem Start im ersten Lauf (an 15. Stelle) fand der Seedorfer nach zwei Runden seinen Rhythmus und begann das Feld von hinten aufzurollen. Als 8. beendete Bratschi den ersten Lauf.

Im zweiten Lauf gelang der Start besser und dem Urner wurde nach der ersten Runde Platz 9 angezeigt. Nun vergass Bratschi seine schmerzende Schulter, die er sich zum Saisonauftakt in Aeschlenberg eingehandelt hatte, und attackierte Runde für Runde seine vor ihm liegenden Kontrahenten, was ihn als Sechster die Ziellinie überqueren liess. Mit dem 7. Rang im Gesamtklassement konnte der Motocross-Crack den misslungenen Saisonstart von Aeschlenberg ein bisschen gelassener hinnehmen.

Am nächsten Sonntag am 13. April steht Tim Bratschi am Motocross in Payerne am Start.

Hinterlasse eine Antwort